Arosa Kulm Hotel

Es war einmal

Vor 1882

Aroser Zuckerbäcker

Der Arosa-Konditor Hans Hold kauft das Haus neben seinem Bauernhaus.

1882

Kurhaus

Sohn Thomas verband diese zwei Häuser und erbaut ein drittes. Daraus entstand ein Hotel mit 30 Zimmer und 48 Betten namens Kurhaus. Elektrisches Licht, Telefon sowie Abholdienst an der Postkutschen-Endstation waren bereits vorhanden.

1894

Kulm

Kurhaus wechselte nach dem Tode von Thomas Hold den Besitzer und den Namen. Ein Koch namens Scherrer taufte es auf den Namen Kulm.

1905 – 1909

Erste Wintersaison

Erste Wintersaison nach Einleitung des Wintersports durch den St. Moritzer Hotelier Johannes Badrutt.

1905, 1907, 1909

Besitzer wechselten alle zwei Jahre

Erste Wintersaison nach Einleitung des Wintersports durch den St. Moritzer Hotelier Johannes Badrutt.

1914

Erster grösserer Anbau

Ausbruch des ersten Weltkrieges, Einweihung der Chur-Arosa-Bahn und Verschiebung des „Bergfried“ um 100 Meter gegen den Piz Kulm.
Erster grösserer Anbau im selben Jahr.

1920

Besitzerwechsel

Herr Stoffel und Herr Schmidheiny erwarben gleichzeitig das Kulm und das Waldhaus.

1927

Park Hotel

Waldhaus wurde verkauft und zu Parkhotel umbenannt.
Herr Beat Stoffel blieb alleiniger Besitzer des Kulm.

1929 – 1979

Grosser Anbau & wichtige Erweiterungen

Bau des neuen Trakts, welcher vom Zürcher Architekten Prof. Dunkel geplant worden war.

Neu stehen 160 Betten zur Verfügung. Das Kulm Hotel ist jetzt das grösste Hotel von Arosa.

Inzwischen wurde auch das ursprünglich zur körperfreien Bräunung verwendete, heute aber als Fondue- und Raclettestübli mit der Besten Aussicht Arosas geltende, Piz Kulm gebaut.

Bau diverser Sessellifte, Gondel- und Seilbahnen.

Umfunktionierung des Piz Kulm zum Fondue- und Raclettestübli.

1974

Stüva Cuolm

Umfunktionieren des alten Schlittschuhhauses zum Restaurant Stüva.

1977

Schönheitsfarm

Bau der Beauty-Farm und Fitness-College im 3. Untergeschoss.

2000 – 2001

Alpin Spa

Erweiterung mit modernsten Wellness-Einrichtungen – dem Alpin Spa.

2002

137 Zimmer

137 Zimmer, 223 Betten, 180 Mitarbeiter.

2014

119 Zimmer

Nach einigen Anpassungen, um das Hotel intimer zu gestalten, verfügt das Hotel jetzt über 119 Zimmer mit 207 Betten und 140 Mitarbeitern.

Weitere Themen