Verwaltungsratspräsident: strategischer Wechsel nach 18 Jahren

Back to the overview
01.11.2011

Zürich, 2. November 2011. Das Arosa Kulm Hotel & Alpin Spa verfolgt auch in der aktuell angespannten Wirtschaftslage die bisherige Vorwärtsstrategie. Nach 18 Jahren steht ein Wechsel auf Ebene des Verwaltungsratspräsidenten an, der Kontinuität und dennoch Erneuerung verspricht: Ernst Wyrsch, früherer Direktor des Steigenberger Grandhotel Belvédère Davos, hat das Amt am 1. November 2011 von Gian Saratz übernommen. Gleichzeitig stehen Investitionen von rund CHF 3 Mio. an.

Am 1. November 2011 hat der bisherige Verwaltungsratspräsident Gian Saratz sein Amt nach 18 Jahren an Ernst "Aschi" Wyrsch abgetreten. Mit Wyrsch gewinnt das Arosa Kulm Hotel einen weit über die Landesgrenzen hinaus bekannten und wertvollen Präsidenten. Er sieht sich als Sparringpartner und Coach von Hoteldirektor André Salamin. "Ich freue mich, meine 30-jährige Hotelerfahrung, insbesondere auch im Bereich wirtschaftlicher Optimierungen einzubringen und das Arosa Kulm Hotel auf seinem Weg langfristig zu fördern," erklärt Ernst Wyrsch.

Gian Saratz bleibt auf Wunsch des gesamten Verwaltungsrates dem Gremium als Verantwortlicher Finanzen erhalten und wahrt so jene Beständigkeit, worauf das charmante Generationenhotel in allen Bereichen grossen Wert legt. Auch die strategische Ausrichtung von eleganter Ungezwungenheit soll künftig konsequent weiterverfolgt werden. Ebenso stehen nach wie vor Qualität und Service im Zentrum der Philosophie des Hauses.

Nicht ohne Grund konnten in diesem Jahr zwei bedeutende Ziele erreicht werden: Die Ernennung zum 5 Sterne Superior Hotel und die erstmals erreichten 41 GaultMillau-Punkte dreier hauseigener Restaurants honorieren das kontinuierliche Engagement in Bezug auf Qualität des gesamten Kulm-Teams. "Diesen positiv eingeschlagenen Weg wollen wir gemeinsam mit dem neu zusammengestellten Verwaltungsrat und verschiedenen attraktiven Neuerungen weiter verfolgen, " betont Hoteldirektor André Salamin.

Um- und Erweiterungsbauten für Komfort und Energieeinsparung
Aus diesem Grund stehen auch in diesem Herbst und im kommenden Frühling Investitionen in Um- und Erweiterungsbauten von rund CHF 3 Mio. an. Diese haben zum Ziel, den Gästen noch mehr Komfort zu bieten. Ferner werden diese Massnahmen Energie einsparen.

Das Restaurant Muntanella, mit 14 GaultMillau-Punkten ausgezeichnet, wird erweitert und zum eigentlichen Hotelrestaurant mit 120 Plätzen umgestaltet. So geniessen noch mehr Gäste die ausgefallenen und gelungenen Kreationen des Küchenchefs Ulf Wein. Die Taverne, neu mit einer Showküche ausgestattet, gewinnt dadurch eine gemütliche Wohnzimmer-Ambiance. Auch das Angebot wird ergänzt: nebst Pizzavariationen stehen neu Spezialitäten vom Grill zur Wahl. Zudem dürfen sich die Wintergäste auf die erweiterte Aussen-Lounge in der Stüva Cuolm freuen; hier können sie sich noch bequemer der Wintersonne hingeben. Überdies steht die Erneuerung des Hallenbaddachs an, massgeblich um Energie zu sparen.

Website in modernem Design
Auch die Website des Arosa Kulm Hotel & Alpin Spa wird ab diesem Winter in einem neuen, modernen und stilvollen Design im Netz präsent sein und über zusätzliche Features verfügen. So lernen Gäste beispielsweise das charmante Hotel bereits bei einem 360° Rundgang kennen, bevor sie anreisen. Und ihre Anfahrt planen Neuankömmlinge ganz einfach mittels GoogleMap- Integration. www.arosakulm.ch.

Facebook